Teilhabe fängt schon auf dem Spielplatz an -  FDP, SPD und GRÜNE beantragen barrierefreie Spielgeräte

„Die Spielplatzentwicklung in Sankt Augustin muss alle Kinder und Jugendliche im Fokus haben“ findet Astrid Schütze, sachkundige Bürgerin der FDP-Fraktion. Im vergangenen Jugendhilfeausschuss hatte die Verwaltung den aktuellen Sachstand zum Spielplatzausbau vorgestellt. So wurden in den letzten Monaten neue Spielgeräte auf diversen Spielplätzen im Stadtgebiet installiert, für 2022 sind noch gut ein Dutzend neue Spielgeräte in Planung. „Leider fehlen aktuell noch barrierefreie Spielgeräte“ fand Heike Borowski, Sprecherin der SPD im Jugendhilfeausschuss. Dem pflichtete auch Monika Schulenburg von den GRÜNEN bei: „Wir müssen bei der Spielplatzplanung neben allen Altersgruppen, auch inklusionsrelevante Maßnahmen berücksichtigen“. FDP, SPD und GRÜNE haben daher die Verwaltung beauftragt, die mögliche Installation von barrierefreien Spielgeräten auf städtischen Spielplätzen zu prüfen. Astrid Schütze, FDP: „Barrierefreie Spielgeräte sind auch in unseren Nachbarkommunen sehr geschätzt, es wird daher Zeit, dass wir solche Spielgeräte auch in Sankt Augustin bekommen“.

 

Zugriffe: 5282