Bebauung ehemalige Gärtnerei in Menden

News 2020 Zugriffe: 3887

 

FDP-Antrag setzt sich durch

 

In der Sondersitzung, vom 24.06.2020 des Umwelt-, Planungs-, und Verkehrsausschusses, konnte in der Frage der Anzahl von Stellplätzen der Durchbruch erzielt werden. Die FDP hatte einen Antrag auf deutliche Erhöhung der Parkplätze gestellt, da der von der Verwaltung gewählte Stellplatzschlüssel Probleme, die jetzt schon bestehen, nur noch verschärft hätte. Diesem Antrag trat die CDU Fraktion bei.

 

Karl-Heinz Schütze: "Schon in der letzten Sondersitzung haben beide Fraktionen deutlich gemacht, dass der geplante Stellplatzschlüssel von 1,13 Parkplätzen pro Wohnung unzureichend ist. Unser Antrag sorgt perspektivisch für deutliche Entspannung der Parkplatzsituation. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Anzahl der oberirdischen Stellplätze im Zuge der Straßenausbauplanung deutlich zu erhöhen. Die Parkplatzsituation in Menden ist tagsüber schon problematisch und hätte sich noch weiter verschärft. Darüber hinaus haben wir uns auch dafür eingesetzt, dass die geplanten Parkplätze der Kindertagesstätte auch außerhalb der Öffnungszeiten öffentlich genutzt werden können. Mit dem Ergebnis der Abstimmung sind wir sehr zufrieden, eine Aussage der Verwaltung, dass Parkplätze zu Lasten der Biodiversität gehen, konnten wir nicht nachvollziehen. Wenn große Grünflächen und wenig Parkplätze für 190 Wohneinheiten zur Verfügung stehen, wird wild geparkt, womöglich auf den Grünflächen, was sicherlich so nicht gewollt sein kann“.