Bürgerservice in Sankt Augustin – Lange Wartezeiten sind an der Tagesordnung

News 2022 Zugriffe: 4211

FDP fordert zusätzlichen Service

„Aktuell sind die Wartezeiten im Sankt Augustiner Bürgerservice inakzeptabel lang und das kann so nicht weiter gehen“ findet FDP-Fraktionsvorsitzende Stefanie Jung. Grund für diese Aussage sind zahlreiche aktuelle Beschwerden. Das von Karl-Heinz Schütze dokumentierte Verfahren zur Beantragung von Reisepässen für seine Familie ist nur ein Beispiel von vielen. Karl-Heinz Schütze (stellv. Vorsitzender FDP-Sankt Augustin):

„Mir ist Mitte Februar aufgefallen, dass unsere Reisepässe kurz vor dem Ablauf waren. Ich habe daher am 27.02.2022 auf der Internetseite der Stadt Sankt Augustin ein Terminticket zur Beantragung der neuen Reisepässe gebucht. Die Wartezeit für den nächstmöglichen Termin waren damals ca. 4 Wochen. Von der Beantragung der Reisepässe am 30.03.2022, bis zur Benachrichtigung, dass nun diese nun abholbereit wären, vergingen dann noch einmal ca. 6 Wochen. Nun kann man aber nicht einfach die neuen Reisepässe im Bürgerservice abholen, auch dafür ist wieder ein Terminticket notwendig. Die Wartezeit für einen Termin zur Abholung beträgt aktuell ca. 4 – 5 Wochen. Somit müssen die Bürger aktuell mit etwa 4 Monaten Wartezeit für die Beantragung eines regulären Reisepasses rechnen. Diese Erfahrung teilen wir mit zahlreichen Bürgern“.

Stefanie Jung: „Der Bürgerservice ist aktuell stark eingespannt, allein schon die zahlreichen Anmeldungen der aus der Ukraine geflüchteten Menschen binden Personal. Die Abholung nach wochenlanger Wartezeit ist trotzdem nicht hinnehmbar. Der Bürgermeister wird angesichts der bevorstehenden Sommerferien dringend gebeten, hier für Abhilfe zu sorgen und den Bürgerservice mit Personal zu unterstützen. Nach eigener Anschauung (18.05.2022 gegen 10:30 Uhr) sind wartende Menschen in großer Anzahl auch bei dem bislang verwendeten Verfahren zu beobachten. Die FDP fordert daher, die Möglichkeit zu schaffen, dass kleinere Dienstleistungen auch ohne Terminvereinbarung erledigt werden können. Die Abholung von Ausweisdokumenten soll grundsätzlich ohne Online-Termin, am Infotresen ermöglicht werden“.