header01_2480px.png
header01_2480px.png
previous arrow
next arrow

Die Wahlprogramme der Parteien zur Europawahl standen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion an der Freien Waldorfschule Sankt Augustin, an der Kreisvorstandsmitglied Niko Gräfrath für die Freien Demokraten teilnahm. Die Veranstaltung war von der Schülervertretung organisiert worden und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Erstmals dürfen in diesem Jahr Jugendliche ab 16 an der Europawahl teilnehmen.

Besonders interessierten sich die Schüler für die Antworten der Parteien auf die Herausforderungen des Klimawandels. Dazu erläuterte Gräfrath den marktwirtschaftlichen und technologieoffenen Ansatz der FDP, der CO2-Emissionen durch eine höhere Bepreisung unattraktiv machen und Unternehmen nicht durch staatliche Vorgaben in eine bestimmte technologische Richtung drängen will. Ausführlich diskutiert wurden auch Fragen der nationalen Sicherheit Deutschlands, der inneren Sicherheit und die Gefährdung der Demokratie durch extremistische Kräfte im Inland.  

„Für viele der Schülerinnen und Schüler wird die kommende Europawahl ihre erste politische Wahl sein. Die Zukunft Europas liegt damit auch in ihren Händen. Ich bin der Schülervertretung der Walddorfschule sehr dankbar, dass sie die Podiumsdiskussion zu diesem passenden Zeitpunkt ermöglicht hat“, erklärte Niko Gräfrath.

FDP unterstützt das Osterfest auf der Scheibner-Ranch

Traditionell steuerte die FDP-Sankt Augustin auch in diesem Jahr wieder ihren Anteil zur Ausrichtung des Osterfestes auf der Scheibner-Ranch nahe der Bahnhaltestelle Sankt Augustin-Ort bei.

 

Fraktionsvorsitzende: Stefanie Jung - 

Rat 07.03.2024 -

HH-Rede 2024 -

Es gilt das gesprochene Wort! -

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren,

Kreisparteitag der FDP Rhein-Sieg: Westig im Amt bestätigt

Ivan Dilber aus Sankt Augustin neuer Beisitzer.

Auf dem ordentlichen Kreisparteitag der FDP Rhein-Sieg wurde Nicole Westig mit einer Zustimmung von 80,9 Prozent im Amt der Kreisvorsitzenden bestätigt. Die beiden Vize-Vorsitzenden Jana Rentzsch und Jörn Freynick, Schatzmeisterin Miriam Clemens und Schriftführerin Dagmar Ziegner wurden ebenfalls wiedergewählt.

Eckpunkte für neue Elternbeiträge beschlossen


Mehrheitsfraktionen geben Eckpunkte für neue Elternbeiträge vor und unterstützen Eltern mit zusätzlichen 50.000 Euro aus dem städtischen Haushalt. Aufgrund gestiegener Kosten und angespannter städtischer Finanzen sind höhere Elternbeiträge in der OGS unvermeidlich. OGS-Beiträge bleiben wie bisher sozial gestaffelt.